Drehtag 5 – Dünsbergschule
(inklusive TV-Team zu Gast)

Unklare Rauchentwicklung Dünsbergschule – Hauptdrehtag

Wir müssen schon gestehen dass die letzten Wochen sehr intensiv waren. Mehrmals in der Woche haben wir uns an der Schule getroffen um uns immer und immer wieder die geplanten Szenen vor Augen zu holen und zu optimieren. Für den 14.April 2018 galt es insgesamt 13 Einsatzfahrzeuge (11 Einsatzfahrzeuge aus Hohenahr) mit mehr als 70 Einsatzkräften zu koordinieren und die Szenen auszuarbeiten und das Ganze dann noch realistisch. Zeitliche Vorgaben mussten eingehalten werden und letzten Endes wollte man alles an einem Tag abdrehen. Eine riesen Aufgabe stand vor uns.

Exakt einen Tag vor unserem Drehtag war uns Drehteam komplett. Mit exakt 12 Leuten sind wir ins Rennen gegangen. Kameraleute, Making of Team, Regie, Fotografen, Special Effekte, Assistenten, Betreuer – alles am Start und das ganze ehrenamtlich. Unser größter Dank geht neben den Darstellern und den Einsatzkräften an unser Team. Was alle an diesem Tag geleistet haben ist außergewöhnlich.

Normalerweise hebt man niemanden hervor, ich möchte es trotzdem tun. Steffen Jordan. Geschäftspartner ist glaube ich das falsche Wort. Freund trifft es besser! Ich habe in der Vergangenheit mit niemand so intensiv zusammengearbeitet wie mit Steffen. Woran das liegt? Kein Plan. Wir verstehen uns blind und ergänzen uns hervorragend. Unsere Positionen sind in diesem und auch in zukünftigen Projekten klar nach unseren Stärken verteilt. Jeder macht das was er am besten kann und das wichtigste ist: Wir können uns aufeinander verlassen.

Steffen ist wirklich ein Genie an der Kamera. Sein Blick und sein Instinkt was als nächstes passieren muss ist einmalig und so war es auch am Samstag. Wisst ihr was toll ist? Ich kenne die Aufnahmen, ich kenne das Ergebnis, ich weiß was da auf uns zukommt: Ein geiler Film! 🙂

14.April 2018
Völlig gelassen kam Steffen an der Dünsbergschule an, während ich schon ca. 1 Stunde vorher damit beschäftigt war, sämtliches Material für die Crew bereit zu legen. Ich wünschte ich könnte so befreit sein. Aber ich muss gestehen, Steffen beruhigt mich in solchen Situationen mit seiner Ausstrahlung. Ich bin noch nie so gelassen an einen Drehtag herangegangen wie an diesen Drehtag, obwohl das der aufwendigste ist, denn ich jemals organisiert habe.

Einen Tag bevor es losgehen sollte, erfuhr ich dass der Hessische Rundfunk unseren Drehtag mit einem Kamerateam begleitet. Tolle Sache!

Mit einer Verzögerung von wenigen Minuten ging es gegen 10 Uhr los. Erstmals schallte „Und Accctioooon“ über den Schulhof der Dünsbgerschule. Mächtig viel Rauch drang aus dem Gebäude und in der Ferne hörte man schon das Martinshorn vom ersten Einsatzfahrzeug.

Ich möchte gar nicht lang auf die einzelnen Szenen eingehen, das würde den Beitrag sprengen. Aber eins muss ich noch loswerden:

Alle (!) Darsteller, auch unsere Hauptdarstellerin Hilda (vermisste Mädchen) und ihre Mutter Tanja (wie auch im realen Leben, Mutter von Hilda) kommen aus Hohenahr. Wir konnten so wirklich einen Film mit mehr als 200 Statisten (zusammengefasst) produzieren, wo alle Darstellerinnen und Darsteller aus Hohenahr kommen.

Es gab an diesem Drehtag so viele Highlights. Für mich gab es jedoch zwei ganz große Highlights. Tanja und Hilda. Mit welch einer Professionalität und Souveränität die beiden das gemeistert haben ist schwer in Worte zu fassen.  Ohne zu viel zu verraten: Es standen Einsatzkräfte mit Tränen in den Augen am Set!

Ein riesen Lob geht an alle Einsatzkräfte der Feuerwehr Hohenahr. Nicht selbstverständlich das Ihr das alle so gemeistert habt. Ohne euer professionelles mitwirken, wäre der Tag noch länger geworden. Danke an euch!

Nach mehr als 7 Stunden Drehzeit konnten wir wirklich tolles Material sammeln und sind unglaublich froh so einen aufregenden Tag mit allen Beteiligten erleben zu dürfen.

Wir werden euch mit tollen Making of Aufnahmen und weiteren Einblicken in die Produktion die Zeit zur Premierenveranstaltung verkürzen. Ihr dürft gespannt sein!

Herzlichen Dank,
Daniel Kriegler

Hinweis zum HR Beitrag:
Wir haben bewusst darauf verzichtet Aufnahmen aus dem Gebäude oder emotionale Szenen mit in den HR Bericht zu packen. Warum? Weil Steffen und ich der Meinung sind, das dieser Moment, worauf jetzt schon so viele warten, uns allen bei der Premierenveranstaltung gehört. In diesem Film steckt so viel Kraft und Energie, das möchten wir gemeinsam erleben. Mit euch allen.

Weitere Bilder inklusive HR Beitrag folgen in den nächsten Tagen….

IMG 5602
IMG 5604
IMG 5641
IMG 5642
IMG 5644
IMG 5660
IMG 5676
IMG 5683
IMG 5708
IMG 5739
IMG 5787
IMG 9430
IMG 9521
IMG 9584

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner
Premium Partner Autowelt Hoppmann

Unsere Premierenveranstaltung in enger Zusammenarbeit mit

Satis&Fy
Bauelemente Swen Brück Erda
Bauelemente Swen Brück Erda
Canon - crc giessen
Steffen Jordan Logo
Logotex
Logotex
KFZ Service Schmidt
KFZ Service Schmidt
Krombacher
Volksbank Heuchhelheim
Häusliche Krankenpflege Roskosz e.K.
Häusliche Krankenpflege Roskosz e.K.
Bäckerei - Konditorei Volkmann
Bäckerei - Konditorei Volkmann